Autor: Mario Rieß
ist SVP R&D+Consulting bei ePages und verantwortet den Bereich Research & Development und Consulting in Jena. Er studierte Versorgungstechnik in Erfurt und arbeitete dann sieben Jahre lang mit einem eigenen Ingenieurbüro in der Software-Entwicklung sowie als freier Dozent an der FH Erfurt. Danach war Rieß drei Jahre lang als Projektmanager bei Intershop in nationalen und internationalen Projekten tätig, bevor er Anfang 2003 zu ePages wechselte.

Weitere Beiträge von Mario Rieß


Ein Bild sagt mehr als tausend Worte – und dennoch können tausend Worte über die Verarbeitung der Produktbilder in Ihrem Shop verloren werden. In diesem Artikel gibt Ihnen Mario Rieß (Senior Vice President R&D and Consulting bei ePages) einen Überblick.
In kleinen und großen Sprüngen ändert Google immer wieder seinen Algorithmus. Die letzten größeren Änderungen (Panda und Penguin) überstanden die ePages-Shops unbeschadet. Wird dies auch für den mobilen Bereich so sein?
Demnächst (voraussichtlich im August) soll die Version 23 des Browsers Firefox erscheinen. Eine wichtige Änderung ist die Verarbeitung von externen Inhalten bei gleichzeitig fehlender SSL-Verschlüsselung. Diese Inhalte werden ab Firefox 23 nicht mehr angezeigt!
Die ausgewiesenen Steuern stimmen nicht, der Kunde bekommt die falsche Währung oder den falschen Preis angezeigt, die Versandmethode in einer Bestellung sollte für dieses Land gar nicht benutzt werden oder warum wurde der Kunde als Geschäftskunde behandelt? Mit dieser Kontrollliste finden Sie den Fehler schnell.
Mit ePages 6.15 erweitern wir die Gutscheinfunktion um eine Option, die eine (steuerliche) Erklärung erfordert. Dieser Beitrag richtet sich an Shopbetreiber, die Gutscheine mit festen Beträgen verwenden und diese (als Geschenk) verkaufen. Ist dieser Verkauf umsatzsteuerpflichtig?
Im deutschen Steuerdickicht gibt es eine Lücke - eine legale. Sog. Kleinunternehmer entbindet der Staat von der Umsatzsteuer. In diesem Beitrag wird erläutert, welche Einstellungen dazu im Shop erforderlich sind.
Nichts Schöneres als das - es sind Bestellungen eingegangen. Nun aber so schnell wie möglich bearbeiten, denn nichts lieben Kunden mehr als eine rasche Zusendung der bestellten Produkte. Wie aber fasse ich die Produkte mehrerer Bestellungen zusammen, damit sich der Weg zum Lager effizient gestaltet? Unser Blog zeigt Ihnen einen Weg.
Verlinkungen sind seit der Erfindung des Internets durch Tim Berners-Lee Bestandteil von HTML. Im Online-Shop möchte man einerseits interne Links verwenden, d.h. Verlinkungen zu Seiten innerhalb des Shops; als auch externe Links, d.h. Verlinkungen zu fremden Webseiten. In Ihrem Online-Shop werden Links auf interne Seiten z.T. automatisch erzeugt. Das geschieht immer z.B. dann, wenn Sie ein Produkt einer Kategorie zuweisen, Cross Selling oder bestimmte Seitenelemente wie die Box „Aktionsprodukte“ benutzen. Sie können aber auch manuell Verlinkungen herstellen und hier gilt es, einige Besonderheiten zu beachten. Auch hier muss unbedingt zwischen internen und externen Links unterschieden werden.
Vor den Gewinn haben die (Steuer-)Götter den steuerlichen Abzug gesetzt. Aber warum erscheint dieser manchmal so kompliziert? Ein Erhellungsversuch. Ich weiß, dass dies kein einfaches und schon gar kein spannendes Thema ist. Da wir jedoch sehr häufig Fragen dazu bekommen, habe ich mich entschlossen eine kleine Auflistung zu schreiben. Wer bis zum Ende des Artikels durchhält, wird mit einem Witz belohnt (aber jetzt nicht gleich nach unten scrollen!).

Blogs, Foren, Gästebücher, Produktbewertungen - Funktionen, die den Kunden zum Mitmachen anregen, liegen im Trend. Im Sprachgebrauch des Web 2.0 spricht man von User Generated Content. Doch nicht immer sind die so entstehenden Inhalte im Sinne des Betreibers - schon gar nicht, wenn es um Rechtswidrigkeiten geht.