So finden Sie die richtige Domain für Ihren Onlineshop

von Kristof Maletzke, 01.07.16



Bei der Wahl der Domain für Ihren Shop gibt es viele Faktoren, die Sie beachten sollten. Unser Artikel verrät Ihnen alles, was Sie dazu wissen müssen.

In welchem Onlineshop würden Sie eher etwas einkaufen: www.espresso-online.de oder www.jetzt-espresso-guenstig-online-kaufen-24.biz?

Wie Sie an diesem Beispiel sehen, kann die Domain Ihres Shops eine große Rolle dafür spielen, wie Ihre Kunden Ihren Shop wahrnehmen. Deshalb sollten Sie Zeit und Mühe in die Suche nach dem richtigen Domainnamen investieren.

Welche technischen Voraussetzungen gibt es für Domainnamen für Shops?

Für Domainnamen gelten technische Voraussetzungen, die auch von der Domainendung (zum Beispiel .de oder .com) abhängen können.

Für .de-Domains gelten zum Beispiel folgende Regeln:

  • Die Domain darf maximal 63 Zeichen haben
  • Erlaubt sind Buchstaben (auch Umlaute), Zahlen und Bindestriche
  • Leerzeichen und Sonderzeichen (!, $, % usw.) sind verboten
  • Das erste sowie das letzte Zeichen darf kein Bindestrich sein

Marke oder Keyword als Domain?

Die wichtigste Grundentscheidung bei der Wahl des Domainnamen ist, ob es sich um eine Marken- oder Keyword-Domain handeln soll – oder um eine Mischung aus beidem.

Marken-Domains

Bei einer Marken-Domain wird die Marke als Domainname genutzt. Beispiele hierfür sind www.niederegger.de oder www.yusimi.de. Durch eine solche Domain wird Ihre Marke betont und gestärkt. Diese Variante ist für Sie insbesondere dann geeignet, wenn Ihre Marke bereits etabliert und in Ihrer Zielgruppe bekannt ist – oder wenn Sie planen, eine starke Marke aufzubauen.

Keyword-Domain

Der Domainname einer Keyword-Domain besteht aus Stichwörtern, die Rückschlüsse auf die Art Ihres Shops ermöglichen – zum Beispiel www.socken-ohne-gummi.de oder www.dhlverpackungen.de. Solche Domains sind insbesondere aus SEO-Aspekten zu empfehlen, weil der Domainname für das Ranking in den Suchergebnissen von Google & Co. eine Rolle spielt. Außerdem zeigen Sie Ihren Kunden mit einem solchen Domainnamen unmissverständlich, worum es in Ihrem Shop geht.

Im besten Fall sichern Sie sich eine Keyword-Domain, die eine ganze Branche beschreibt und die vielleicht sogar manchmal auf gut Glück von Kunden eingegeben wird. buch.de oder fluege.de sind Beispiele hierfür.

Leider sind die meisten guten Keyword-Domains im .de-Bereich schon vergeben. Aber mit etwas Kreativität lassen sich durchaus noch gute Namen finden.

Wenn Sie bereit sind, etwas Geld in Ihre Domain zu investieren, können Sie auf Portalen wie sedo.de gebrauchte Keyword-Domains finden.

Mischung aus Marken- und Keyword

Auch eine Mischung aus Marken- und Keyword-Domain ist möglich. Sie können zusätzlich zu Ihrer Marke auch noch ein oder mehrere Keywords in der Domain nutzen (zum Beispiel www.postel-haushaltswaren.de). Praktisch ist es, wenn Ihr Markenname bereits Keywords enthält.

Grundsätzlich sollte ihr Domainname möglichst mit dem Namen Ihres Shops übereinstimmen. Ansonsten könnte es Verwirrung bei Ihren Kunden geben.

Durch ein Brainstorming können Sie schnell Ideen für gute Domainnamen sammeln

Durch ein Brainstorming können Sie schnell Ideen für gute Domainnamen sammeln

Einfachheit ist Trumpf

Ein wichtiges Gebot bei der Suche nach einem Domainnamen: Je einfacher die Domain ist, desto besser. Man sollte sich den Namen leicht merken können, er sollte leicht auszusprechen sein (keine Zungenbrecher!) und den Telefontest bestehen. Stellen Sie sich vor, Sie teilen jemandem am Telefon die Adresse Ihres Shops mit. Kann Ihr Gesprächspartner die Domain auf Anhieb fehlerfrei schreiben, ohne dass Sie sie buchstabieren müssen? Kuriose Schreibweisen wie flickr.com bestehen diesen Test nicht. Im Zweifelsfall sollten Sie sich auch abweichende Schreibweisen als zusätzliche Domains sichern.

Domains für Ihren Shop

Was Sie in der Domain Ihres Onlineshops eher vermeiden sollten

  • Die Geschäftsform: In den meisten Fällen sollte man darauf verzichten, die Geschäftsform der eigenen Firma (zum Beispiel GmbH oder UG) in den Domainnamen aufzunehmen. Diese interessiert die Kunden nur selten, und sie nimmt im Domainnamen unnötig Platz weg.
  • ß-Domains: Seit 2010 ist es möglich, bei .de-Domains den Buchstaben ß zu nutzen – zum Beispiel in straßenschilder.de. Solche Domains bringen jedoch einige Tücken mit sich. Kunden geben statt ß häufig ss ein, und mit anderssprachigen Tastaturbelegungen ist es meist schwierig, ein ß zu tippen.
  • Fremde Markennamen: Auch wenn Sie ausschließlich Nike-Produkte verkaufen, kann es sein, dass Sie diesen Markennamen nicht ohne Weiteres in Ihrer Domain erwähnen dürfen. Prüfen Sie im Zweifelsfall mithilfe eines Anwalts, ob Sie fremde Markenrechte verletzen.
  • Ihr Name: Die Besucher Ihres Shops interessiert es in der Regel nicht, ob Sie mit Nachnamen Müller oder Meyer heißen. Deshalb sind Domainnamen wie autoteile-meyer.de eher nicht zu empfehlen. Es sei denn, Ihr Name ist Teil des Markennamens.
  • Abkürzungen: Generell sollten Sie in Domainnamen auf Abkürzungen eher verzichten.

Weitere Tipps für den perfekten Domainnamen

  • Abheben von der Konkurrenz: Ihre Domain sollte sich möglichst stark von denen Ihrer Konkurrenten abheben.
  • Gags: Ein alter Trick ist es, aus der Domain und ihrer Endung ein Wort oder einen Satz zu bilden. Beispiele hierfür sind shampoofreun.de oder bullypara.de. Ein solcher Gag muss jedoch zu Ihrem Shop passen, und sie sollten zusätzlich immer auch die normale Domain sichern (im Fall von shampoofreun.de wäre das shampoofreunde.de). Es spricht nichts dagegen, für gezielte Werbekampagnen eine zusätzliche Domain dieser Art zu reservieren. So reservierte sich der Pizza-Lieferdienst Smiley’s zusätzlich zur Domain smileys.de auch die Domain lasspizza.com.
  • Namen googeln: Sie sollten in jedem Fall testweise den Domainnamen ohne Domainendung googeln. So sehen Sie, in welchem Umfeld Ihr Shop bei Google präsentiert wird, wenn ein Nutzer nach dem Shopnamen sucht. Außerdem können Sie überprüfen, wer Ihre Mitbewerber im Rennen um die ersten Plätze bei Google sind.
  • Nach freien Accounts suchen: Für Ihre Social-Media-Aktivitäten ist es hilfreich, wenn die zu Ihrer Domain passenden Usernamen bei Facebook, Twitter und Instagram noch frei sind. Das Tool namecheckr.com hilft dabei.
  • Zahlen: Bei Zahlen in der URL (vor allem bei niedrigen) wissen Ihre Kunden eventuell nicht, ob die Zahl ausgeschrieben oder als Ziffer genutzt wird.
  • Bindestriche: Umstritten ist die Frage, ob Sie Bindestriche in Ihrer Domain nutzen sollten. Ist spielzeugshop.de besser als spielzeug-shop.de? Im Idealfall sichern Sie sich beide Versionen.
  • Umlaute: Wenn Ihre gewünschte Domain die Buchstaben ä, ö oder ü enthält, gibt es zwei Möglichkeiten: Sie können sie entweder mit dem Umlaut oder mit der alternativen Schreibweise (zum Beispiel „ae“ für „ä“) registrieren. Umlaut-Domains können mitunter Probleme verursachen, unter anderem beim Versand von E-Mails. Wie bei Domains mit Bindestrich gilt: Am besten registrieren Sie einfach beide.
  • Zukunftssicherheit: Als 1974 die erste Filiale des Blumenfachgeschäfts Blume 2000 eröffnet wurde, klang der Name modern und futuristisch. Heute wirkt er nicht mehr so progressiv. Bedenken Sie also, dass Ihre Domain vielleicht noch in 20 Jahren in Gebrauch sein wird.
  • Sprachlicher Wandel: Im Laufe der Zeit können sich Produktbezeichnungen oder Branchenbegriffe ändern. In dieser Grafik sehen Sie, wie oft die Begriffe „notebook“ und „laptop“ in den letzten Jahren bei Google gesucht wurden:

Google Trends für die Suchbegriffe Laptop und Notebook

Wenn Sie also in Ihrem Shop tragbare Computer verkaufen, sollten Sie eher auf den Begriff „Laptop“ setzen – „Notebooks“ sind klar auf dem absteigenden Ast.

  • International verkaufen: Wenn Sie die Expansion in andere Märkte planen, können Sie sich Ihre Domain auch mit anderen Endungen sichern. Für deutsche Onlineshops sind besonders die österreichischen und Schweizer TLDs .at und .ch interessant.
  • Verschreiber sichern: Enthält Ihre Domain ein Wort, das häufig falsch geschrieben wird? Dann sichern Sie sich auch diese alternative Schreibweise. Eine gute Liste solcher Wörter gibt es bei den beliebten Fehlern auf korrekturen.de. Denken Sie auch an Wörter, für die es zwei verschiedene Schreibweisen gibt.

Haben Sie schon eine Idee für Ihren Domainnamen? Dann besuchen Sie jetzt einen der ePages-Partner und sichern Sie sich Ihre Domain.

Über den Autor


ist Communications Manager bei ePages.

Ähnliche Beiträge


Kommentare


  1. 03.10.2016

    Toller Beitrag zum Thema Hosting und Domains! Es ist für den Shopinhaber extrem wichtig die richtige Domain zu finden! Da sollte ruhig ein bisschen intensiver Zeit investiert werden. Weiter so!

  2. 06.10.2016

    Sie können einzigartige wissenschaftliche Arbeiten leicht kaufen und nicht zu vergessen, es Ihren Freunden zu erzählen.

Teilen Sie uns ihre Meinung mit


*Pflichtfeld

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.