Warum Webdesign für Ihren Onlineshop wichtig ist

von Kristof Maletzke, 06.12.13



In unserem Artikel erfahren Sie, welche Rolle das Design Ihres Shops für Ihren Verkaufserfolg spielt.

Wie erfolgreich Sie mit Ihrem Shop sind, hängt von vielen Faktoren ab. Neben attraktiven Produkten, effektivem Marketing und gutem Kundenservice ist auch das Design Ihres Shops entscheidend. Im Folgenden lesen Sie, welche Aspekte dabei relevant sind.

 

Ein guter erster Eindruck

Wie im richtigen Leben zählt auch im Onlinehandel oft der erste Eindruck: Wenn Sie einen unaufgeräumten und schlecht ausgeleuchteten Laden betreten, werden Sie diesen wahrscheinlich sofort wieder verlassen. Genau so geht es Kunden, die auf einen Onlineshop mit chaotischem Aufbau und schlechten Produktfotos stoßen. Bevor Sie Ihre potenziellen Kunden also sofort wieder an die Konkurrenz verlieren, sollte Ihr Shop dank eines professionellen Designs einen guten ersten Eindruck machen.

 

Vertrauen schaffen

Manche Internetnutzer sind beim Einkaufen in Onlineshops immer noch misstrauisch. Während die Großen der Branche wie Amazon, Zalando oder Otto bereits das uneingeschränkte Vertrauen der Nutzer genießen, müssen kleinere Onlinehändler hier oft Überzeugungsarbeit leisten. Professionelles Webdesign ist dafür wichtig: Laut einer Studie der Stanford University bewerten 75 Prozent der Internetnutzer die Vertrauenswürdigkeit eines Unternehmens anhand des Websitedesigns.

 

Ein angenehmes Kauferlebnis

Kunden, die sich in Ihrem Onlineshop wohlfühlen, kaufen wahrscheinlich auch eher ein. Eine Studie der Webster University Vienna belegte kürzlich, dass das Design eines Onlineshops einen „signifikanten Einfluss auf die Freude am Einkaufen des Kunden“ haben kann. Nur so könne „die Bereitschaft zu impulsiven Online-Einkäufen geschaffen und geweckt werden“.

 

Benutzerfreundlichkeit

In den vergangenen Jahren ist die Benutzerfreundlichkeit – auch „Usability“ genannt – immer mehr in den Fokus von Webdesignern und -entwicklern geraten. Der Autor Steve Krug brachte es mit dem Satz „Don’t make me think“ auf den Punkt. Wenn ein Kunde gezwungen ist, über Bedienung oder Navigation nachzudenken, hat man ihn vielleicht schon verloren. Ihr Shop sollte also intuitiv bedienbar sein und ein übersichtliches Layout aufweisen.

 

Produkte und Marke in Szene setzen

Ihr Design sollte zu Ihren Produkten und zur Marke passen. Sie verkaufen Schmuck? Dann setzen Sie passend dazu auf ein filigranes Design. Wenn Sie hingegen Mountain Bikes anbieten, sollte die Gestaltung Dynamik vermitteln. Fragen Sie sich also zu Beginn: Welchen Eindruck, welche Stimmung möchten Sie mit dem Design beim Kunden hervorrufen? Was sind die Versprechen Ihrer Marke, die Sie mit Ihrem Shop vermitteln wollen?

 

Wiedererkennungswert

Als Onlinehändler möchten Sie wahrscheinlich aus der Masse herausstechen und Ihren Shop unverwechselbar machen. Natürlich könnten Sie auch ein neutrales Design wählen. Besser ist es jedoch, wenn Sie durch prägnante Elemente oder farbliche Akzente einen einzigartigen Shop schaffen. Dann werden sich Ihre Kunden auch später noch an Sie erinnern.

 

Modernes Design

Das Design von Onlineshops ist relativ schnelllebig. Was vor drei Jahren noch modern war, wirkt heute vielleicht schon angestaubt. Ihr Design sollte deshalb von Zeit zu Zeit angepasst werden – sonst könnte er nach Jahren eventuell altbacken und unmodern wirken. Das heißt nicht, dass Sie jeden Designtrend mitmachen sollten. Haben Sie stattdessen einfach ein Auge auf Ihre erfolgreichsten Wettbewerber und nehmen Sie immer mal wieder behutsam Designanpassungen vor.

 

Wie Ihnen Ihre Shopsoftware beim Design hilft

Ihre Onlineshop-Software bietet Ihnen eine Vielzahl moderne Designvorlagen, mit denen Sie auch ohne Designkenntnisse Ihr eigenes Shopdesign erstellen können. Mit wenigen Klicks können Sie Anpassungen vornehmen. Durch ständige Aktualisierungen ist gewährleistet, dass Ihr Shop stets modernen Designtrends entsprechen kann.

Über den Autor


ist Communications Manager bei ePages.

Ähnliche Beiträge


Kommentare


  1. 06.12.2013

    Benutzerfreundlichkeit ist das A und O. Man muss nur darauf schauen wie man sich selbst verhält. Wenn ich auf einer Seit nicht mit 2-3 Klicks das finde was ich Suche bin ich weg. Genauso sollte man das im eigenen online Shop auch Hand haben.

  2. 16.08.2018

    Meiner Meinung ist das Design der website den Kunden führen muss. Die Benutzerfreundlichkeit steht dabei an oberster Stelle. Kunden mögen es sehr leicht und angenehmen. Gerade bei einem Online Unternehmen ist dies A und O.

Teilen Sie uns ihre Meinung mit


*Pflichtfeld

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.