So profitiert Ihr Onlineshop vom Ladengeschäft – und andersherum!

von Kristof Maletzke, 04.02.20



Online- und Offlinehandel gehen heutzutage Hand in Hand. Auch viele Onlinehändler mit einem ePages-Shop sind mittlerweile auch offline für ihre Kunden erreichbar: Sei es mit einem zusätzlichen Ladengeschäft oder nur mit einer Verkaufsfläche im Lager. Hier lesen Sie alles über Vorteile und Chancen.

Eine lokale Anlaufstelle zu haben, schafft bei den Kunden Vertrauen. Außerdem erlaubt es Kunden aus Ihrer Umgebung, Versandkosten zu sparen und schnell an die gewünschte Ware zu kommen. Für erfolgreiche Händler ist es also wichtig, in beiden Welten – online und offline – zu Hause zu sein.

Die Verkaufsstelle im Web präsentieren

Passen Sie Ihren Onlineshop an und weisen Sie dort prominent auf Ihre Offline-Verkaufsstelle hin. Präsentieren Sie Ihren Kunden Fotos davon. Auch wenn Sie nur einen Lagerverkauf betreiben, sollten Sie sich nicht verstecken. Ein guter Fotograf wird Sie und Ihr Lager gekonnt in Szene setzen können.

Mehr Profit durch Selbstabholung

Bieten Sie zusätzlich zum regulären Versand die Versandmethode „Selbstabholung“ an. Geben Sie auf die Selbstabholung einen Rabatt, um Ihre Kunden zu motivieren, bei Ihnen vorbeizuschauen und die Ware persönlich abzuholen.

Sie profitieren doppelt davon:

  • Sie sparen die Gebühren für das elektronische Bezahlverfahren.
  • Der Kunde wird sich eher an Sie und Ihr Geschäft erinnern, als wenn er nur online bei Ihnen bestellt. So können aus Interessenten treue Stammkunden werden.

Ihre Beratung vor Ort überzeugt

Nutzen Sie Ihre Expertise und bieten Sie eine kostenlose Beratung bei Ihnen vor Ort im Ladengeschäft an. Im persönlichen Gespräch können Sie Ihre Kunden nach wie vor am besten überzeugen – vor allem bei teureren Produkten. Oder Sie unterbreiten zusätzliche Angebote und machen auf diese Weise noch ein Zusatzgeschäft.

Kunden zu Events einladen

Laden Sie Ihre Kunden zu besonderen Veranstaltungen in Ihr Ladengeschäft ein – zum Beispiel per Newsletter.

Vertreiben Sie erklärungsbedürftige Waren wie zum Beispiel Tuning-Zubehör, Aquarien oder Teleskope? Dann bieten Sie kostenlose Beratungsseminare an. Andere Beispiele sind Aktionen wie „Einkauf nach Ladenschluss“ oder eine Weinprobe. Machen Sie die Veranstaltungen noch interessanter, indem Sie exklusive „VIP-Rabatte“ gewähren, die nur am Abend der Aktion gelten.

Vom Ladengeschäft in den Onlineshop

Haben Sie ein Ladengeschäft mit viel Laufkundschaft? Dann stellen Sie sich einmal vor, wie viele Personen pro Tag Ihr Schaufenster betrachten und wie viele tatsächlich den Laden betreten. Der Prozentwert dürfte im niedrigen einstelligen Bereich liegen. Sie sollten sich also überlegen, wie Sie die Schaufenster-Bummler mit Ihrem Onlineshop erreichen können. Weisen Sie auf die Adresse Ihres Shops hin. Bieten Sie den Schaufenster-Interessenten an, sich für Ihren Newsletter zu registrieren, damit sie von exklusiven Sonderangeboten profitieren.

Über den Autor


ist Communications Manager bei ePages.

Ähnliche Beiträge


Kommentare


Teilen Sie uns ihre Meinung mit


*Pflichtfeld

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.