Wichtiges Google-Update: So wirkt es sich auf Ihren Shop aus

von Kristof Maletzke, 20.04.15



Am 21. April ändert Google seinen Algorithmus für die mobile Suche. In unserem Artikel erfahren Sie, warum dieses Update große Konsequenzen haben wird und was es für ePages-Shops bedeutet.

Noch vor wenigen Jahren waren nur verhältnismäßig wenige Nutzer mit dem Handy im Internet unterwegs. Aber das Bild hat sich komplett gewandelt. Die Firma Webtrekk hat die Nutzungsgewohnheiten der deutschen Internetsurfer für das vierte Quartal 2014 analysiert und festgestellt, dass 21,6 Prozent der erfassten Website-Besuche über ein Mobiltelefon getätigt wurden. Einer Erhebung von Statista zufolge kaufen bereits 57 Prozent der deutschen Internetnutzer mit dem Smartphone oder Tablet in Onlineshops ein. Und es ist zu erwarten, dass diese Zahlen in den nächsten Jahren weiter steigen werden.

Trotzdem haben sich die Verheißungen des mobilen Webs noch nicht bei allen Websitebetreibern und Onlinehändlern herumgesprochen. Wenn Sie selbst manchmal mit dem Smartphone surfen, wird es Ihnen auch schon aufgefallen sein: Viele Websites und Onlineshops sind bisher nicht für die Nutzung mit kleinen Touch-Displays optimiert. Im schlimmsten Fall setzen sie sogar auf Technologien wie Flash, die von den meisten mobilen Browsern gar nicht unterstützt werden, und sind dann überhaupt nicht mehr nutzbar.

Update am 21. April: Google treibt das mobile Web voran

Google hat die Zeichen der Zeit erkannt und setzt alles daran, die Nutzererfahrung im mobilen Web zu verbessern. Bereits vor einigen Monaten hat der Suchmaschinengigant einen wichtigen Schritt in diese Richtung gemacht: Seitdem werden bei der mobilen Google-Suche die für Mobilgeräte optimierten Suchergebnisse mit einem entsprechenden Hinweis versehen. So sieht man in den Suchergebnissen sofort, welche Seiten für Handys optimiert sind und welche man aufgrund einer fehlenden Optimierung vielleicht meiden sollte. Zu Googles Kriterien dafür gehört unter anderem, ob auf für Mobilgeräte unübliche Software wie Flash verzichtet wird und ob die Texte der Seite ohne Zoomen gelesen werden können. Mehr Informationen zu dieser Änderung finden Sie in unserem Blogartikel Neue Umstellung: Google testet Mobilkompatibilität von Suchergebnissen.

Am 21. April wird Google ein weltweites Update durchführen, das noch wesentlich größere Änderungen mit sich bringen wird. Kurz zur Erklärung: Die Reihenfolge, in der Google Suchergebnisse anzeigt, basiert auf einem komplexen Algorithmus, der über 200 Kriterien einbezieht. Beispiele für diese Kriterien sind etwa, wie oft der Suchbegriff auf einer Seite erscheint oder wie viele andere Websites auf die Seite verlinken. So will Google gewährleisten, dass den Nutzern immer die besten Ergebnisse für ihren Suchbegriff angezeigt werden. Der genaue Algorithmus ist streng geheim und wird laufend aktualisiert.

Beim Update am 21. April geht es vor allem um das mobile Web. Bei Suchanfragen, die von einem Mobilgerät aus gestartet werden, erhält ein spezielles Ranking-Kriterium besondere Bedeutung: ob eine Seite für Mobilgeräte optimiert ist oder nicht. Vereinfacht gesagt: Für Mobilgeräte optimierte Websites werden in Zukunft in den Suchergebnissen weiter vorne angezeigt als bisher, nicht optimierte werden abgestraft und weiter hinten gelistet.

Für Websitebetreiber und Onlinehändler kann das Update große Konsequenzen haben: Wie bereits erwähnt lässt sich der Anteil der Smartphone-Surfer auf 20 Prozent schätzen, und fast 95 Prozent aller Internetsuchen werden in Deutschland über Google getätigt. Es sind also Besucher-Einbußen zu befürchten, wenn Ihre Website nicht für Mobilgeräte optimiert ist.

Wie wird sich das Update auf ePages-Shops auswirken?

Die ePages-Shops sind auf das Update vorbereitet – vorausgesetzt, die mobile Ansicht des Shops ist bei ihnen aktiviert. Mehr dazu lesen Sie unten im Abschnitt Was muss ich als Händler nun machen?

Wenn die mobile Ansicht Ihres Shops aktiviert ist, werden die wichtigsten Unterseiten Ihres Shops von Google als optimiert erkannt.

In den letzten Wochen haben wir außerdem die mobile Ansicht weiter verbessert. In Kürze wird es möglich sein, ihren Kopfbereich zu editieren und so mehr Einfluss auf ihre Gestaltung zu haben.

Was muss ich als Händler nun machen?

Sie sollten überprüfen, ob die mobile Ansicht in Ihrem Shop aktiviert ist. Falls Ihnen diese Option nicht zur Verfügung steht, wenden Sie sich bitte an Ihren Provider. Eventuell ist es erforderlich, dass Sie ein anderes Shop-Paket wählen.

So überprüfen Sie, ob die mobile Ansicht aktiviert ist

  1. Wählen Sie im Administrationsbereich im Hauptmenü Einstellungen und dann Allgemeine Einstellungen.
  2. Wählen Sie unter Mobile Ansicht die Option Optimiert für mobilen Shop.
  3. Speichern Sie.

Bitte beachten Sie: Tablet-Nutzern wird immer die Standardversion Ihrer Website angezeigt. Wenn ein Smartphone-Nutzer in seinem Browser die mobile Ansicht für Webseiten deaktiviert hat, sieht er ebenfalls die Standardversion.

Wie kann ich überprüfen, ob eine Seite für Mobilgeräte optimiert ist?

Sie möchten selbst überprüfen, ob eine Unterseite Ihrer Website nach Googles Kriterien für Mobilgeräte optimiert ist? Dafür stellt Google dieses Tool zur Verfügung. Weil die Mobiloptimierung für jede einzelne Unterseite einer Website getestet wird, lassen sich mit dem Tool nur Unterseiten testen. Wenn Sie also die Adresse Ihrer Website eingeben, betrifft das Ergebnis nur die Startseite und keine weiteren Unterseiten.

Alternativ dazu können Sie auch einfach ein Smartphone zur Hand nehmen und eine Google-Suche nach folgendem Suchbegriff ausführen (bitte ersetzen Sie die Adresse www.onlineshop.de durch die Domain Ihres Shops):

site:www.onlineshop.de

Anschließend sehen Sie die von Google indexierten Unterseiten Ihrer Website. Am Text „Für Mobilgeräte“ sehen Sie, dass eine Unterseite optimiert ist.

Wie kann ich mir die mobile Version meines Shops ansehen?

Wenn Sie sehen möchten, wie Ihr Shop mobil dargestellt wird, nehmen Sie am besten einfach ein Smartphone zur Hand und rufen Sie Ihren Shop auf. Das hat den Vorteil, dass Sie auch das Nutzererlebnis nachvollziehen können – insbesondere die Bedienung per Touch-Display.

Im Administrationsbereich Ihres Shops steht Ihnen aber auch eine Vorschaufunktion zur Verfügung, mit der Sie überprüfen können, wie Ihr Shop auf Standard-Smartphones dargestellt wird. Wählen Sie dazu oben rechts im grünen Vorschau-Button das Handysymbol.

Über den Autor


ist Communications Manager bei ePages.

Ähnliche Beiträge


Kommentare


  1. 21.04.2015

    Hallo Kristof,

    vielen Dank fürs gute und längst überfälligen Zusammenfassen der Mobile-Basics und die Handhabung in epages. Wie Du im epages-Forum und beim Test aller epages-Shops mit dem Google-Tool siehst, habt Ihr noch mehrere dringende und wichtige Baustellen zum Thema Mobile Ansicht. Wann gibt es Verbesserungen am bestehenden System und was ist genau mit dem Responsive-Templates geplant? Über Deine Antwort würde ich mich sehr freuen, denn mein Hoster Netclusive kann mir seit Monaten leider auch nichts sagen.

    Schöne Grüße,
    Martin

  2. 06.06.2015

    Lieber Kristof,
    leider klappt die automatische Generierung der mobilen Ansicht nicht so wie ich es mir wünschen würde. Der Slider auf der ersten Seite erscheint nicht in der mobilen Ansicht, was soweit ok ist, aber hinterlässt eine riesige Lücke bis zu den nächsten Bildern. Leider werden Bilder nicht richtig übernommen und man kann keinen Einfluss auf die Gestaltung nehmen. Hast du hier einen Tipp?
    Viele Grüße
    Christina

    • 08.06.2015
      Barbara

      Hallo Christina!
      Leider kann die Gestaltung der mobilen Ansicht (noch) nicht verändert bzw. beeinflusst werden, dies wird jedoch in einer zukünftigen Version möglich sein (abhängig vom Provider – dieser kann dir ggf. auch Auskunft über die Verfügbarkeit dieses Features geben)
      VG,
      Barbara

Teilen Sie uns ihre Meinung mit


*Pflichtfeld

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.