Die perfekte Produktseite

von Kristof Maletzke, 07.12.13



Kaufen oder nicht kaufen? Diese Frage stellen sich Ihre Kunden vor allem auf den Produktseiten Ihres Shops. Wir erklären Ihnen, wie Sie durch ansprechend gestaltete Produktseiten die Kunden zum Einkaufen bewegen.

Für jedes Produkt in Ihrem Shop gibt es eine eigene Produktseite. Hier bieten Sie Ihren Kunden alle Informationen, die sie für ihre Kaufentscheidung benötigen. Im Folgenden stellen wir Ihnen die einzelnen Elemente der Produktseite vor und zeigen Ihnen, was Sie beachten sollten.

 

Die wichtigsten Elemente der Produktseite

 prod-1

Produktname

Der Produktname wird an prominenter Stelle angezeigt. Wählen Sie aussagekräftige, unmissverständliche Namen. Versetzen Sie sich bei der Namensgebung in Ihre Kunden – wie würde der Kunde das Produkt nennen? Was würde er bei einer Internetrecherche als Suchbegriff verwenden? Wenn Sie Markenprodukte verkaufen, sollten Sie unbedingt auch die Marke im Namen erwähnen.

 

prod-2

Produktfotos

Zeigen Sie Ihre Produkte auf einer Reihe von qualitativ hochwertigen Bildern – am besten von allen Seiten. Bilder sollten möglichst eine Mindestbreite und -höhe von 1000 Pixeln besitzen. Je größer Ihre Bilder sind, desto besser.

Ihr Shopsystem hält eine Zoomfunktion bereit: Wenn ein Nutzer den Mauszeiger über das Produktfoto bewegt, öffnet sich ein kleines Fenster, in dem eine Nahaufnahme der entsprechenden Stelle des Produktfotos angezeigt wird. So kann er auch die Details der Produktfotos in Ruhe begutachten. Die Zoomfunktion lässt sich unter Einstellungen >> Produkteinstellungen aktivieren.

 

Produktbeschreibung

Die Beschreibung des Produkts ist das Herzstück dieser Seite. Versuchen Sie, alle möglichen Fragen des Kunden zu beantworten. Wie fühlt sich das Produkt an? Wie groß ist es? Ist es einfach zu benutzen? Eine ausführliche Produktbeschreibung kann auch Retouren vermeiden.

Die Produktbeschreibung dient Interessenten gleichermaßen wie Suchmaschinen. Google & Co. erfassen den Text der Produktseite und berücksichtigen ihn in ihren Suchergebnissen. Verwenden Sie deshalb die richtigen Schlüsselbegriffe in der Produktbeschreibung. Wenn ein Kunde dann nach diesen Begriffen sucht, stößt er vielleicht auf Ihren Shop. Verwenden Sie immer eigene Texte und kopieren Sie nicht einfach die Beschreibung der Hersteller auf Ihre Seite. Suchmaschinen lieben nämlich einzigartige Texte, die sonst nirgendwo im Web zu finden sind.

prod-3

Preis

Der Preis ist für viele Onlineshopper das entscheidende Kriterium. Für jedes Produkt können Sie einen Vergleichspreis angeben, der dann zusätzlich zum aktuellen Preis angezeigt wird. So sieht der Kunde direkt, wie viel er spart. Unter Einstellungen >> Produkteinstellungen >> Texte legen Sie fest, ob zusätzlich die Ersparnis als Prozentzahl oder Betrag angezeigt werden soll.

 

prod-4

Produktbewertungen

Sicherlich haben auch Sie schon einmal beim Onlineshopping Produktbewertungen gelesen. Einer aktuellen Umfrage des Hamburger IT-Dienstleisters  Novomind zufolge erachten  81 Prozent der Onlinekäufer Produktbewertungen durch andere Kunden als „wichtig“. Bei jüngeren Onlineshoppern ist diese Ansicht noch ausgeprägter als bei älteren.

Produktbewertungen haben für Ihren Shop gleich mehrere Vorteile: Durch positive Bewertungen werden Interessenten zum Kauf bewegt. Viele Produktbewertungen vermitteln misstrauischen Kunden das Gefühl von Vertrauen. Und selbst durch kritische Bewertungen und Kommentare erfahren Besucher von eventuellen Nachteilen des Produkts. Dann werden sie vielleicht eher ein anderes Produkt bestellen, sind aber letzten Endes zufriedener und schicken das Produkt nicht später wieder frustriert zurück.

Unter Produkte >> Produktbewertungen >> Einstellungen können Sie einstellen, dass nur angemeldete Kunden Produkte bewerten dürfen und dass alle Bewertungen vor Veröffentlichung auf Ihrer Seite erst einmal geprüft werden können.

 

prod-5

Verfügbarkeit

Viele Onlineshopper sind ungeduldig. Sie möchten die bestellte Ware am liebsten sofort erhalten. In Ihrem Shop wird den Besuchern angezeigt, ob die gewünschten Produkte auf Lager sind oder nicht. Unter Einstellungen >> Produkteinstellungen >> Verfügbarkeit können Sie genau festlegen, welche Informationen zur Verfügbarkeit angezeigt werden, zum Beispiel, wie lange die Lieferung dauert. Wenn Sie möchten, können sich Kunden bei einem ausverkauften Produkt automatisch benachrichtigen lassen, sobald es wieder verfügbar ist.

prod-6

“In den Warenkorb“-Button

Per Klick auf diesen Button legt der Kunde das Produkt in seinen Warenkorb. Unter Einstellungen >> Warenkorbeinstellungen  können Sie den Button individuell gestalten. Achten Sie darauf, dass er groß genug ist und kontrastreich zum Rest der Seite ist.

prod-7

Frage stellen

Ein Klick auf „Frage stellen“ führt zu einem Kontaktformular, über das Ihnen der Kunde eine E-Mail schicken kann. Der Kunde hat vielleicht nur kurz Interesse am Produkt oder kauft es schon bald in einem anderen Shop. Beantworten Sie deshalb alle Fragen so schnell es geht. Und überlegen Sie, ob Sie die Antworten in Ihre Produktbeschreibung übernehmen – vielleicht gibt es noch mehr Besucher, die dieselbe Frage haben.

 

prod-8

Social-Media-Buttons

Buttons für die sozialen Netzwerke wie Facebook und Twitter ermöglichen Ihren Kunden, interessante Produkte mit ihren Kontakten zu teilen. Durch einen Klick auf einen der Buttons erscheint ein Link zu Ihrem Shop in der Chronik des Nutzers und lenkt so im besten Fall weitere Besucher zu Ihnen.

Wählen Sie unter Marketing >> Social Web das soziale Netzwerk aus, welches Sie (de)aktivieren möchten. Dann können Sie  über die Option „Auf Produktseiten“ festlegen, ob die entsprechenden Buttons angezeigt werden sollen oder nicht.

 

Cross-Selling

Stellen Sie sich vor, ein Kunde kauft in Ihrem Shop ein Smartphone. Wäre es nicht toll, wenn er gleich ein zweites Ladekabel, Lautsprecher und ein Etui mitbestellen würde? Dank der Cross-Selling-Funktion Ihres Onlineshops bringen Sie Ihre Kunden auf solche Ideen. Sie können selbst für jedes Produkt Ergänzungsprodukte, Zubehör oder auch Alternativprodukte festlegen. Oder Sie aktivieren einfach die Funktion „Auto-Cross-Selling“: Auf Basis der Statistiken Ihres Shops werden dem Kunden automatisch Produkte empfohlen, die andere Nutzer zusammen mit dem entsprechenden Produkt bestellt haben.

Über den Autor


war Communications Manager bei ePages.

Ähnliche Beiträge


Kommentare


  1. 09.12.2013

    Wo bzw. wie, wird die Schaltfläche „Frage stellen“ aktiviert?

Teilen Sie uns ihre Meinung mit


*Pflichtfeld

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.