Tag-Archiv für: E-Commerce-Tipps



Wer einen Onlineshop betreibt und sich mit der Optimierung seines Shop-Designs beschäftigt, kommt an den Abkürzungen DIY, DIWM und DFIM nicht vorbei. Erfahren Sie hier, was sich hinter diesen Abkürzungen verbirgt und welcher Gestaltungsansatz für Ihren eigenen Shop genau der richtige ist.
Cross-Selling ist eine einfache Methode, Ihren Umsatz zu steigern. Die Idee dahinter ist simpel: Wenn ein Besucher in Ihrem Shop ein Produkt ansieht, werden ihm weitere dazu in Beziehung stehende Artikel angezeigt. Das können zum Beispiel Ergänzungs- oder Alternativprodukte sein, die von Ihnen festgelegt wurden. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Cross-Selling für Ihren Shop nutzen können.
In unseren kostenlosen Live-Webinaren vermitteln wir Ihnen Hintergrundwissen sowie Tipps und Tricks für Ihren Shop.
Schauen Sie einmal in die Tab-Leiste Ihres Browsers. Für diese Seite wird Ihnen dort das rote ePages-„e“ angezeigt. Auch für Ihren Shop können Sie eine solche Bildddatei – genannt Favicon – hochladen.
Content-Marketing kann nicht nur großen Unternehmen dabei helfen, ihre Kunden zu erreichen. Katrina Manning von LeadPath bietet in diesem Gastartikel eine Einführung in das Thema Content-Marketing und verrät, was Shopbetreiber dabei beachten sollten.
Es gibt viele Möglichkeiten, im Internet Anzeigen zu schalten und so die Reichweite Ihres Shops zu erhöhen. Eine der attraktivsten Optionen ist es, auf Facebook Anzeigen zu platzieren. Denn hier sind die Nutzer: Monatlich sind 2 Milliarden Menschen auf Facebook aktiv. Durch genaues Targeting lassen sich mit Facebook-Anzeigen Streuverluste verringern, damit Sie nur Menschen aus Ihrer Zielgruppe erreichen.
In dieser Artikelreihe präsentieren wir Ihnen nützliche Links zu Themen rund um den Onlinehandel.
In dieser Artikelreihe präsentieren wir Ihnen nützliche Links zu Themen rund um den Onlinehandel.
Händler dürfen in Zukunft keine gesonderten Gebühren mehr für Kartenzahlungen, Überweisungen und Lastschriften verlangen. Auch kostendeckende Aufschläge dürfen nicht mehr erhoben werden. Welche praktischen Konsequenzen dies für Händler hat und welche Zahlungsmittel konkret betroffen sind, erfahren Sie in diesem Gastbeitrag der IT-Recht Kanzlei.
Mit der ePages-Shopsoftware können Händler sowohl über ihren eigenen Onlineshop als auch über Marktplätze wie eBay verkaufen. Änderungen in den eBay-Bedingungen machen es nun erforderlich, dass Händler ihre eBay-Angebote überprüfen.